Aktuelles

Expert meeting, 31 January - 1 February 2011

 

Aktuelles

Expert meeting, 31 January - 1 February 2011

 

Hover here, then click toolbar to edit content

CLIL-LOTE workshop, 9-11 June 2010

CLIL-LOTE
START&GO

Etwa 30 Nationen, gut 30 Teilnehmende, weit über 30 Grad und dies über drei Tage - das sind einige Eckdaten und äußere Merkmale des CLIL-LOTE-Workshops, der von 09. bis 11. Juni am ECML in Graz stattfand. Auch substantiell kann und muss man von einer der heißesten Veranstaltungen des Jahres am ECML sprechen: Zwei überaus zentrale Aspekte und Förderungsbereiche der europäischen Sprachbildungspolitik - die (Weiter-) Entwicklung des CLIL-Ansatzes einschl. Lehrerbildungs- und praktischer Implementierungsfragen, sowie die explizite Förderung von anderen (Fremd- und Unterrichts-)Sprachen als Englisch - wurden dort in zwei unterschiedlichen Workshop-Strängen thematisiert und bearbeitet: Während sich die Arbeitsgruppe des CLIL-LOTE-START bei Fokussierung auf die Ziel- und Arbeitssprache Deutsch auf die Entwicklung und Einrichtung eines Informationsportals für die anfängliche Organisation des CLIL konzentrierte, wurden in der Arbeitsgruppe CLIL-LOTE-GO die Kapitel eines Lehrerhandbuches für fortgeschrittenere CLIL-Praxen revidiert und teils überarbeitet, und dies am Beispiel des Französischen als Ziel- und Arbeitssprache. Zum Schluss wurden Ergebnisse aus beiden Gruppen zusammengetragen - bei der Feststellung, dass sich die Arbeiten der beiden Gruppen sich wirklich synergetisch ergänzen. Eine heiße Sache!

Expertentreffen, 22.-23. März 2010

Expertentreffen 2010Die Arbeitsgruppe des CLIL-LOTE-START kam vom 22. bis 23. März am Europäischen Fremdsprachenzentrum zu ihrer vierten Arbeitssitzung (experts‘ meeting) zusammen. Stark unterstützt wurde sie bei ihren aktuellen Aufgaben von Tiphanie Hauser (links im Bild), der am ESFZ tätigen Praktikantin des Parallelprojekts CLIL-LOTE-GO. Im Mittelpunkt des Treffens standen 1) die inhaltliche Planung und Gestaltung der Projektwebseite und der Informationsbroschüre zum Projekt und dem Themenbereich des CLIL-LOTE insgesamt, sowie 2) die inhaltliche und organisatorische Planung des zentralen Projektworkshops, der vom 9. bis 11. Juni 2010 am ESFZ stattfinden wird. Als Ergebnis wurden die vorgesehenen Inhalte der Webseite und der Informationsbroschüre revidiert und noch konkreter auf die Projektziele zugeschnitten. Für den Workshop konnte wiederum bereits ein provisorisches Programm entworfen werden. Dieses spiegelt die Inhalte der beiden anzustrebenden Projektprodukte wider und erstreckt sich von theoretischen und praktischen Beispielen und Hinweisen zum intergrierten Sprachen- und Fachlernen bis hin zu Länderpräsentationen durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Mit großer Vorfreude werden Teilnehmende aus allen Mitgliedsländern des ESFZ zum Workshop im sommerlichen Graz erwartet!

Developments / Autumn 2009

 

Die Mitglieder des CLIL-LOTE-START-Teams kamen vom 2. bis 3. Juni 2009 am EFSZ zum dritten Expertentreffen des Projektteams zusammen. Während des Treffens wurde der Gesamtarbeitsplan des Projekts überprüft, sowie der Stand der entsprechenden Entwicklungen in den Ländern und Regionen der Projektmitglieder präsentiert und diskutiert. Im Anschluss an diese Präsentationen und Diskussionen wurden konkrete Schritte unternommen in der Planung und Vorbereitung der Projektprodukte. Hierzu gehörten auf diesem Treffen viele technische Arbeitsschritte, Auswahl und Analyse von produzierten Videomaterialien, sowie von weiteren Informationsmaterialien zu den Kernaspekten des Projekts.
 
 
 
Während der dritten Expertentagung des CLIL-LOTE-START-Projekts wurden ferner auch einige neue und für die Projektinhalte relevante Publikationen vorgestellt und besprochen. Zu diesen zählte auch das Themenheft 40 der im DaF-Bereich weit bekannten Zeitschriftenreihe „Fremdsprache Deutsch“, in der nun erstmalig das integrierte Sprachen- und Fachlernen in Form eines eigenständigen Themenhefts berücksichtigt wurde. Für weitere Informationen, klicken Sie bitte auf die nachfolgende Abbildung:
 

 

 

Darüber hinaus werden das Profil des CLIL-LOTE-START-Projekts, sowie der Umfang des integrierten Sprachen- und Fachlernens im gegenwärtigen Entwicklungsprogramm des EFSZ auf der internationalen Deutschlehrertagung (IDT, Jena / Weimar 2009) Plenarvortrag zum deutschsprachigen CLIL vorgestellt werden. Bis heute haben sich zum Kongress über 2500 Teilnehmende angemeldet. Näheres hierzu, siehe: www.idt-2009.de  

Developments 2008

CLIL-LOTE-START project is taking concrete shape and redirecting its goal setting to go beyond teacher education and to address all bodies, instances and individuals, to whom it is relevant to know more about the practical realisation of CLIL education under the motto of plurilingual education.

Expert meeting, November 2008

clil lote start group photoNEUIGKEITEN zu CLIL-LOTE-START!

Das zweite Expertentreffen vom Projektteam CLIL-LOTE-START ((Content and Language Integrated Learning through Languages Other Than English - Getting started!) fand vom 10. bis 11. November 2008 am Europäischen Fremdsprachenzentrum in Graz statt. Zur gleichen Zeit kamen auch die Mitglieder des Parallelprojekts zu CLIL-LOTE-GO am EFSZ zum zweiten Projekttreffen zusammen. Wie im Rahmen des ersten Expertentreffens im März 2008, haben die zwei Teams auch dieses Mal sowohl gemeinsam, als auch in separaten projektspezifischen Arbeitsgruppen gearbeitet. 

In einem ersten Schritt wurden auf der Tagung die beim ersten Treff revidierten und auch danach aktualisierten Projektpläne und -profile im Plenum diskutiert. Danach wurden die Arbeitspläne der Projekte in separaten Arbeitsgruppen konkretisiert, präzisiert und daraufhin in einer weiteren Plenarphase gemeinsam diskutiert. Wie bereits beim ersten Projekttreffen im März vereinbart, wird sich das Team des CLIL-LOTE-START im Projekt auf die anfängliche Organisation, Pilotierung und konkrete Umsetzung von CLIL-Erziehung konzentrieren, und dies mit einem besonderen Bezug zum Deutschen als CLIL-Sprache. Der Schwerpunkt des CLIL-LOTE-GO wird wiederum darin bestehen, bereits etablierte und fortgeschrittenere CLIL-Praxen mit Französisch als CLIL-Sprache bzw. solche in französischsprachigen Ländern und Regionen zu unterstützen. Als Projektprodukte sind im CLIL-LOTE-START eine Handreichung, sowie eine internetbasierte Kommunikations- und Informationsplattform (incl. Videoclips) zur methodischen Unterstützung der CLIL-Praxen vorgesehen, im Projekt CLIL-LOTE-GO wird wiederum ein umfangreiches Handbuch zur Theorie und Praxis des bilingualen Lehrens und Lernens vorbereitet.

MEHR NEUIGKEITEN FOLGEN IN KÜRZE- BLEIBEN SIE DRAN!!!

News

 

 Clil-lote-go and clil-lote-start group photo 

Vom 10. bis 11. März 2008 ist das Projektteam „CLIL-LOTE-START” (Content and Language Intergrated Learning for Languages Other Than English) am EFSZ in Graz zum ersten Expertentreffen zusammen gekommen. Parallel zu und teils in Verbindung mit dem Treffen dieses Teams hat am EFSZ auch das erste Expertentreffen des „CLIL-LOTE-ADVANCED“- Teams stattgefunden. Während der ersten Tagung wurden die vorgesehenen Projektinhalte noch einmal überprüft und anschließend mit Blick auf die Durchführung der beiden Parallelprojekte konkretisiert: Als ein zentrales Ziel gilt für beide Projekte die Förderung der schulischen Mehrsprachigkeitserziehung mit dem CLIL-Ansatz, wobei das Projekt CLIL-LOTE-START einen Schwerpunkt auf den Kontext des deutschsprachigen CLIL setzen und das Team CLIL-LOTE-ADVANCED entsprechend auf CLIL auf Französisch fokussieren wird. Ähnlich und den Teambezeichnungen adäquat werden im CLIL-LOTE-START die Anfänge zur Organisation von CLIL-Unterricht im Mittelpunkt stehen, während im CLIL-LOTE-ADVANCED das Hauptinteresse den besonderen Bedürfnissen und Herausforderungen der CLIL-Entwicklung in bereits etablierten Kontexten gilt.    

 

Das nächste Treffen der CLIL-LOTE-Teams wird vom 11. bis 12. November 2008 in Graz stattfinden.

  Search

Bookmark and Share

Bookmark and Share